Aktion Lucas

Aktion Lucas - Spendenaufruf
Aktion Lucas

Nach dem Tod unseres Sohnes Lucas sind wir neben der Trauer auch mit sehr weltlichen Dingen konfrontiert worden. Obduktionsberichte, Gerichtsprozesse, Anwälte, Übersetzungen, Anwaltssprache, Rechnungen usw.

Unsere Familien und Freunde haben uns aufgefangen und durch Unterstützung in moralischer und finanzieller Natur gestärkt. Eine Gruppe von Freunden hat für uns den Spendenaufruf „Aktion Lucas“ ins Leben gerufen, um es uns zu ermöglichen, die mittlerweile immensen Prozesskosten stemmen zu können.

Unsere Liebe zu unserem verstorbenen Sohn hat uns bisher immer wieder die Kraft gegeben, dafür zu kämpfen, dass die Verantwortlichen für Lucas Tod ihre gerechte Strafe bekommen. Nicht als Rache, sondern als ein Zeichen für viele andere Missstände im Bereich der Pool-Sicherheit.

Schon am nächsten Morgen nach dem tödlichen Unfall von Lucas konnten wir bereits Kinder an der Unglücksstelle schwimmen und tauchen sehen. Aus Recherchen wissen wir, dass es viele vergleichbare Unfälle in ganz Europa gibt, aber keine ausreichenden Prüfpflichten o.Ä. für solche Anlagen vorgeschrieben sind.

Auf diesem Wege möchten wir Sie bitten, uns das Weiterführen unseres Kampfes gegen die Verantwortlichen, auch im Sinne der Eltern, die wir damit vor einem ähnlichen Schicksal bewahren können, durch eine Spende auch weiterhin zu ermöglichen.

Die ganze Geschichte des Unfalls im „Todes-Pool“ des Hotels Sunrise Monica Beach Hotel in Costa Calma können Sie hier oder unter der Kategorie "Aktuelles" lesen und downloaden.
Aktion Lucas - Gitter- und  Ansaugtests
Aktion Lucas
Share by: